Handcreme Top 5

Welche Handcreme ist die beste in unserem Test 2021? Unsere Erfahrung mit den 5 besten Produkten auf dem Markt!

handcreme

Handcreme Test

Gerade jetzt, da wir so oft wie möglich unsere Hände waschen und desinfizieren sollen, ist eine gute Handcreme oder Handbalsam zur Pflege Pflicht! Denn Seife und Desinfektionsmittel strapazieren unsere Hände enorm. Damit unsere Haut nicht austrocknet und rissig wird, heißt es daher mehr denn je: cremen, cremen, cremen! Doch welche Produkte sind wirklich die besten für deine Hände? Wir haben den Test für dich gemacht und verraten dir, welche 5 Cremes deine Haut jetzt besonders geschmeidig machen und schützen!

Die 5 besten Handcremen

1. Platz: Neutrogena Intense Handcreme

Handcreme

Diese Wunderwaffe für trockene Haut ist unser Testsieger, weil sie einfach alles kann! Man kann sie nämlich nicht nur als Handcreme, sondern auch gleichzeitig als Bodylotion und Gesichtscreme verwenden. Durch ihre hochverträgliche Formel mit Glycerin natürlichen Ursprungs sowie beruhigendem Panthenol ist sie ein wahrer Balsam für deine strapazierte Haut!

Diese Creme ist unparfümiert und spendet Feuchtigkeit, außerdem stärkt sie deine eigene Hautschutzbarriere und macht die Haut so langfristig geschmeidig und gesund! Trockenheit und dadurch entstehender Juckreiz werden sofort gelindert und das bei nur einer Anwendung täglich! Wenn du trotzdem das Bedürfnis hast, öfter zu cremen: Go for it! Denn momentan kann die Haut gar nicht genug Pflege bekommen! Dieses Produkt wurde von Dermatologen entwickelt und 87% der Verwender/innen bestätigen eine langanhaltende Feuchtigkeitsversorgung. Unsere Top-Empfehlung!

  • Hochverträglich
  • Spendet langfristig Feuchtigkeit
  • Kann auch als Bodylotion und Gesichtscreme verwendet werden

2.Platz: Ahava Sea-kissed Mineral Hand Creme

Ahava

Diese mineralienreiche Creme wurde speziell entwickelt, um deine strapazierten Hände vor schädlichen Einflüssen aus Umwelt und Haushalt zu schützen. Sie korrigiert deinen hauteigenen Feuchtigkeitsgehalt, glättet raue, ausgetrocknete Hände und macht sie sofort wieder wundervoll zart und weich. Außerdem duftet sie herrlich nach einer erfrischenden Meeresbrise, gepaart mit einer angenehmen floralen Note, und erinnert deshalb an den letzten Urlaub. Das erweckt die Sinne und entspannt dich sofort. Wie schön! Bei Bedarf kann man die Hände täglich mehrfach damit einmassieren. Aber ganz besonders wichtig ist es direkt nach dem Händewaschen. Der Super-Vorteil: Die Creme ist nicht fettig und zieht extrem schnell ein! 

  • Korrigiert den Feuchtigkeitsgehalt der Haut sofort
  • Duftet herrlich nach Urlaub
  • Zieht extrem schnell ein

3.Platz: Bärnangen Vård SOS Intensiv-Handcreme

Handrcreme

Wie schön: Bärnangen bedeutet “Blumenwiese der Kinder” auf schwedisch und genau so fühlt sich diese ganz besondere Handcreme auch auf der Haut an! Besonders für trockene und rissige Hände ist dieses schwedische Produkt mit schützender Cold Cream eine wahre Wohltat! Die Creme ist parfümfrei, ohne Silikon, besteht zu 95 Prozent aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs (inklusive Wasser) und ist noch dazu 100 Prozent vegan. Mit ausgefeilter Rezeptur sorgt sie für eine wohltuende Handpflege in Balance. Die Schweden lieben dieses Produkt für seine angenehme und schnelle Wirkung! Nicht umsonst ist Barnängen 1876 zum offiziellen schwedischen Hoflieferanten geworden. Diese hochwertige Marke hat also eine lange Historie und steht von Anfang an für authentische und sanfte Produkte! 

  • Parfümfrei
  • Für sehr trockene, rissige Hände
  • Vegan

4.Platz: RITUALS The Ritual of Ayurveda Kitchen Handbalsam

Rituals
Rituals

Die hochwertigen Rezepturen der Marke RITUALS sind inspiriert von der Weisheit und den Traditionen fernöstlicher Kulturen. Die Produkte sind luxuriös und dennoch erschwinglich. Und dieser Handbalsam überzeugt absolut durch seine Qualität: Aufgetragen mit dem praktischen Spender zieht der reichhaltige Balsam sofort ein und nährt und pflegt trockene Hände sowie die Nagelhaut perfekt. Außerdem duftet dieses Produkt herrlich nach indischer Rose und wertvollem Mandelöl und hebt die Stimmung somit sofort. Der Vorteil: Der Geruch ist unisex und kann daher von der ganzen Familie verwendet werden! Und: Dadurch, dass das der Spender so stylisch aussieht, ist der Balsam auch wunderbar als Geschenk geeignet. Was uns ebenfalls besonders gut daran gefällt ist, dass das Produkt nachhaltig hergestellt wird: RITUALS ist sehr bemüht, die Umweltbelastung zu reduzieren. Top! 

  • Unisex
  • Praktischer und stylischer Spender
  • Nachhaltig produziert

5.Platz: lavera Handbalsam SOS Hilfe

Handbalsam

Eine absolut zuverlässige Soforthilfe für trockene und rissige Hände ist dieser Handbalsam der Naturkosmetikmarke lavera. Die reichhaltige Zellschutz-Formel reduziert das unangenehme Spannungsgefühl der Haut – und das sofort, ab der ersten Anwendung! Der hochwertige Zellschutz-Komplex aus wohlriechendem Mandelöl und Kakaobutter legt sich wie ein angenehmer Schutzfilm auf die Hände und bewahrt so den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Die Verträglichkeit ist dermatologisch bewiesen und das Produkt frei von genmanipulierten Inhaltsstoffen, zu 100 Prozent bio und vegan, außerdem silikon-, paraffin- und mineralölfrei. Was ebenfalls für hohe Qualität spricht: Der lavera Handbalsam wird in Deutschland hergestellt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top!

  • Handpflege mit Zellschutz-Komplex
  • Bio und vegan
  • Made in Germany

Was ist eine Handcreme?

Eine Handcreme ist ein reichhaltiger Feuchtigkeitsspender, der speziell auf die Bedürfnisse der strapazierten Haut an den Händen angepasst ist. Besonders jetzt, da wir unsere Hände so oft wie möglich waschen und desinfizieren sollen, ist die richtige Pflege enorm wichtig und sollte nach jedem Mal Händewaschen verwendet werden. Seife trocknet deine Haut nämlich extrem aus!

Eine gute Handcreme trägt dazu bei, den natürlichen Hautschutz und die Geschmeidigkeit der Hände aufrecht zu erhalten. Handcremes unterstützen die Barrierefunktion der Haut, damit sie weder Feuchtigkeit verliert, noch Schadstoffe von außen eine Chance haben. Denn eine geschädigte Hautbarriere kann für das Entstehen von Kontaktallergien verantwortlich sein. Außerdem wichtig: Handcremes wirken aktiv und langfristig der Hautalterung entgegen. Und: Rissige, raue Hände sind nicht nur unangenehm, sondern auch nicht hübsch anzusehen. Schöne Hände sind schließlich unsere Visitenkarte. Deshalb sollte man pflegen, was das Zeug hält!

Auf was sollte ich bei einer Handcreme achten?

Egal, ob normale, sehr trockene oder reife Haut: Jeder Hauttyp hat natürlich seine ganz individuellen Pflegebedürfnisse. Deshalb solltest du dich am besten selbst durch unsere Top 5 testen, um herauszufinden, welches Produkt am besten zu dir passt. Bei der Auswahl der richtigen Creme sollte man vorrangig auf das Pflegegefühl, die Dauer der Wirkung sowie die Textur und den Geruch des Produktes achten. Im besten Fall sollte der Moment des Eincremes auch gleich eine kurze Wellness-Auszeit für dich sein, und der Duft der Creme entspannend auf dein Gemüt wirken. Empfehlenswert ist es auch, das Produkt von Zeit zu Zeit zu wechseln, damit sich die Haut nicht zu sehr an die Inhaltsstoffe gewöhnt, und somit die Wirkung langsam nachlässt. Besonders empfehlenswert sind natürlich wie immer natürliche Wirkstoffe!

Warum die Haut an den Händen besonders empfindlich ist!

Die Haut an unseren Händen ist besonders sensibel und wird gleichzeitig ebenso besonders stark beansprucht – weil wir unsere Hände eben ständig benutzen und sie somit extrem vielen Einflüssen von außen ausgesetzt sind. Eine schwierige Kombination, die deshalb besonders gute Pflege erfordert. Wusstest du, dass die Haut an den Handinnenflächen eine überdurchschnittliche Zahl an Schweißdrüsen aufweist? Gleichzeitig fehlen ihr jedoch die Talgdrüsen. Das sind die produzierenden Fette, die die Haut von selbst ganz geschmeidig und zart machen und für den Aufbau einer Schutzschicht verantwortlich sind. Somit ist es quasi unsere Pflicht und Verantwortung, die Haut an den Händen besonders intensiv zu pflegen und beim Feuchtigkeitserhalt zu unterstützen.

Ein Top-Tipp aus der Medizin: Willst du eine wahre Wunderkur für deine Hände, creme sie vor dem Schlafengehen dick ein und trage anschließend die ganze Nacht Baumwollhandschuhe! Das klingt zwar im ersten Moment komisch, verstärkt aber tatsächlich die Wirkung enorm und du wachst morgens mit wundervoll zarten Händen auf! Also, auf geht’s: Schenk deinen Händen gerade jetzt besonders viel Liebe!

FAQ – Fragen und Antworten

Gibt es Tipps, um seine Hände in der aktuellen Situation besonders zu schützen?

Dadurch, dass wir momentan unsere Hände noch öfter waschen, ist unsere Haut besonders stark beansprucht. Deshalb sollte man nach jedem Mal Händewaschen eine reichhaltige Creme verwenden. Aber Vorsicht: Du solltest deine Hände nicht direkt nach dem Desinfizieren eincremen, denn dadurch verliert die Desinfektion an Wirkung!

Warum schädigt Seife die Haut an den Händen?

Der Säureschutzmantel deiner Haut wird durch den häufigen Kontakt mit alkalischen Substanzen – also klassischen Seifen – gestört. Dadurch verliert sie ihre natürliche Schutzfunktion und wird noch empfindlicher als sonst. Die Folge sind mögliche Schäden: Die Haut wird rissig und trocken und es kann zu Juckreiz kommen.

Wie oft sollte man seine Hände eincremen?

Wie gesagt, nach jedem Mal Händewaschen, aber auch jederzeit, wenn du ein trockenes oder unangenehmes Gefühl hast. Man kann der Haut momentan gar nicht zu viel Pflege schenken!

Wie kann ich langfristig die Haut an meinen Händen stärken?

Empfehlenswert ist das Tragen von Schutzhandschuhen im Haushalt und im Garten. Natürlich freut sich die Haut an den Händen auch über ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Also: gut essen und viel Wasser trinken!